Verteidigungsansatz Einstellung des Verfahrens seitens des Gerichts trotz bereits erfolgter Anklage

§ 37 Abs. 2 BtMG

 

Selbst dann, wenn die Staatsanwaltschaft wegen Unerlaubten Anbau oder Herstellung von BtM; Handeltreiben mit BtM, Besitz von BtM, und Abgabe von BtM in nicht geringer Menge; gewerbsmäßigen Handeltreibens, gewerbsmäßigen Anbaus von BtM sowie Handel mit BtM als Teil einer Bande, Diebstahl, Raub oder einem anderen Delikt der sog. Beschaffungskriminalität bereits Anklage erhoben hat, bleiben uns noch weitreichende Verteidigungsansätze.

Denn hier kann das Gericht mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft das Verfahren bis zum Ende der Hauptverhandlung, in der die tatsächlichen Feststellungen letztmals geprüft werden können, gem. § 37 Abs 2 BtMG vorläufig durch Beschluss einstellen.