Nicht geringe Menge, geringe Menge, normale Menge konkret

nicht geringe Menge – Verbrechenstatbestand mit Mindeststrafen von 1,2 oder 5 Jahren.

 

  • normale Menge – wird gemäß § 29 I BtMG mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren geahndet, es sei denn, es liegt eine Qualifikation oder ein besonders schwerer Fall des jeweiligen Tatbestands vor. Eine „normale Menge“ an Betäubungsmitteln liegt zwischen nicht geringer Menge und geringer Menge des jew. BtM.
  • geringe Menge – hier können Staatsanwaltschaft oder Gericht unter bestimmten Umständen von einer Strafverfolgung absehen. Realistisches Verteidigungsziel ist hier die Einstellung des Verfahrens gem. §§ 29 Abs. 5 BtMG bzw. 31a BtMG!

 

Die „geringen Menge“ umfasst 1 bis maximal 3 Konsumeinheiten des jeweiligen BtM. Der Eigenkonsum von Drogen ist grundsätzlich straflos, sofern Konsum und Besitz auseinanderfallen.