Heroin, Methadon, TCP

Braunes, Brown Sugar, Dope, Gift, H, Material, Schnee, Speedball, Stoff, Schore

 

Heroin ist ein Opiat und wird aus Morphin hergestellt.
Methadon, wie Heroin ebenfalls ein Opiat, soll die Entzugserscheinungen von Heroin lindern; es wirkt jedoch nicht stimmungsaufhellend.
Heroin wird geraucht, auch in erhitzter Folie; gesnieft oder intravenös gespritzt.
Speedball bzw. Snowball ist ein Gemisch aus Kokain und Heroin.

 

Heroin und Wirkung
Heroin hellt , je nach Dosis, zunächst die Stimmung auf bzw. beruhigt. Heroin dämpft das Atemzentrum bis hin zum Herzstillstand und Muskellähmung.

 

Heroin und Nachweiszeit
In Blut und Urin ist Heroin bis zu vier Tagen nachweisbar; bei der Haaranalyse maximal 3 Monate.

 

Heroin und Nachweisfehler
Überraschende Ansätze bei Vorladung und Anklage wegen Besitz oder Handel mit Heroin haben wir dann, wenn wir den Ermittlungsbehörden Nachweisfehler bei der Entnahme von Blut- und Urinproben nachweisen können.
So lässt sich beim Nachweis von Heroin zumeist nicht unterscheiden, ob Heroin, Opium oder Morphin konsumiert wurde. Umgekehrt kann schon etwas Mohnkuchen ein (falsches) positives Ergebnis liefern.

 

nicht geringe Menge Heroin
Bei Heroin beträgt die nicht geringe Menge 1,5 g Heroinhydrochlorid, was ca. 30 KE entspricht. Heroinhydrochlorid ist wasserlösliches Heroin ohne streckende Zusätze. Denn schon 50 mg Heroin können bei noch Drogenunabhängigen tödlich wirken. Aus 1,5 Gramm Heroinhydrochlorid lassen sich wenigstens 30 äußerst gefährliche Dosen gewinnen.