Besitz von Betäubungsmitteln

Besitz von BtM, § 29 Abs. 1 Nr. 1 BtMG, haben Sie, wenn Sie, gleich, ob als Eigentümer, Verwahrer, mittelbarer Besitzer oder bloßer Transporteur tatsächlichen und ungehinderten Zugang zu dem BtM z.B. in einem Lager haben und über das BtM verfügen können.
Besitz von Betäubungsmitteln bildet einen sog. „Auffangtatbestand“ und kommt immer dann zum Tragen, wenn Ihnen zwar die Verfügungsmacht über das Betäubungsmittel nachgewiesen werden kann, nicht aber der Erwerb, Einfuhr bzw. Handel.
Indes geht Anbau von BtM regelmäßig mit dem Besitz von BtM einher; bei Anbau in nicht geringer Menge würden Sie sich hier gem. § 29a I Nr. 2 BtMG –Besitz von BtM- strafbar machen.