Abgabe von BtM

Die Abgabe von Betäubungsmitteln ist strafbar gem. § 29 I S.1 Nr. 1 BtMG.
Abgabe von BtM verwirklicht, wer die tatsächliche Verfügungsgewalt über BtM unentgeltlich so auf einen Dritten überträgt, dass dieser sodann über das Betäubungsmittel frei verfügen kann.

Der Abgabe von BtM machen Sie sich nicht strafbar, wenn Sie dem Empfänger das BtM zum sofortigen Verbrauch in verbrauchsgerechter Menge überlassen. Allerdings läge dann Strafbarkeit aus § 29 I S.1 Nr. 6b BtMG, Überlassung zum unmittelbaren Verbrauch vor.